Schlagwort-Archive: Gedanken

How to Dump Economics (i)

Dear Art and Science of Economics, For a long time I have been feeling uncomfortable. It could be me, not you. However, please understand that I have my reasons. My decision to include you in my studies originated in a … Weiterlesen

Veröffentlicht unter (VWL-) Lehre, Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Denkanstoß: Umdenken, Teil 2

Dies ist die zweite Hälfte eines zweiteiligen Artikels. Der folgende kann allerdings auch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden. Wenn wir versuchen, gegen ein herrschendes Dogma, gegen eine Problemstellung in der Gesellschaft anzugehen, versuchen wir dies oft mit Argumenten, durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Denkanstoß: Umdenken, Teil 1

Dies ist die erste Hälfte eines zweiteiligen Artikels. Der zweite Teil wird kommenden Montag folgen. Eine essentielle Frage für Menschen, die mit ihren Ideen etwas in der Welt verändern möchten, ist die Frage, wen man eigentlich mit der Veränderung erreicht.

Veröffentlicht unter Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Denkanstoß: Zur Wettbewerbsfähigkeit von Staaten

„Die Strukturreformen der Mitgliedstaaten für mehr Wettbewerbsfähigkeit […] sind der Schlüssel zu nachhaltigem Wachstum.“ (Angela Merkel, Regierungserklärung vom 27.6.2012, bundesregierung.de) Europas Staaten müssen wettbewerbsfähig sein. Warum eigentlich?

Veröffentlicht unter Gedanken | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Serie Wachstumskritik: Zwang und Drang – die Triebfedern des Wachstums

Klausurbedingt sind nun einige Wochen ins Land gegangen, in denen unsere Serie zur Wachstumskritik auf Eis lag. Beginnend mit dem heutigen Artikel zu den Triebfedern des Wachstums starten wir den zweite Teil unserer Reihe in dem wir euch nun wieder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken, Postwachstum, Serie: Wachstumskritik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Das große Warten

Wir leben heute in einer Zeit, in der wir eine Katastrophe am Horizont sehen, diese jedoch nicht genau bestimmen könnnen. Wir sehen die Gefahr des Klimawandels, die Gefahr der Übernutzung der natürlichen Ressourcen, des Bodens, der Verminderung der Biodiversität. Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Des Kaisers neue Kleider- oder wie es dazu kam, dass transformativ Denkende als unverzeihlich dumm und für ihr Amt ungeeignet gelten

„Aber wie kann man Glück finden, wenn man seinen eigenen Augen nicht mehr trauen darf?“ Ingo Schulzes Rede ist ein Appell, sich selbst und seinen Menschenverstand ernst zu nehmen und den Mut zu haben die ebenso prekäre wie augenscheinliche Wahrheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Initiative | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen